Systemische Trauerarbeit

Systemische Trauerarbeit

Bild


In unserer heutigen Zeit wird die Trauer nach dem Verlust eines geliebten Menschen in den seltensten Fällen ausgelebt. Da „Funktionieren“ in unserer Gesellschaft ganz oben auf der Prioritätsliste steht, verweigern wir uns häufig diesen intensiven Gefühlen hinzugeben. Kaum jemand nimmt sich dafür die nötige und wichtige Zeit.
Die Trauer mit den intensiven Gefühlen, wie Zorn, Wut, Hilflosigkeit, Orientierungslosigkeit, Schuldgefühle und tiefer Sehnsucht wird auf diese Weise sehr häufig verdrängt, aber nicht verarbeitet.

 

Die Verfestigung dieser Trauersymptome kann uns aber hemmen, blockieren und auf eine unterschwellige Art daran hindern unser Leben selbstverantwortlich zu leben. Im schlimmsten Fall kann die unausgelebte Trauer zu psychischen und physischen Krankheiten heranwachsen.

Die Systemische Trauerarbeit bietet durch den Einsatz von Stellvertretern die Möglichkeit über das morphogenetische Feld den Seelenanteil des geliebten Verstorbenen zu erreichen.
Die Stellvertreter spiegeln in der Systemischen Trauerarbeit jeweils die Energie und Gefühllagen des Verstorbenen. Dies macht das Abschied nehmen so unvergleichlich intensiv, effizient und heilsam. Tränen und Gefühle können im Rahmen einer kleinen Gruppe hemmungslos zugelassen und ausgelebt werden. Mißverständnisse können aufgeklärt und unausgesprochenes gesagt werden. Wut, Trauer, Hilflosigkeit und Schuldgefühle können so ausgelebt und im Anschluß aufgelöst werden.

Die systemische Trauerarbeit ist eine wunderbare und heilsame Möglichkeit nachträglich liebe- und würdevoll von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen. Diese Seminare finden im Kreise Gleichgesinnter statt, geben Halt und bringen die Trauernden zurück ins Leben.

Eine besonders empfehlenswerte Trauerbegleiterin die u.a. die Systemische Trauerarbeit anwendet ist Diana Weber in Wiesbaden.
Über diesen Link finden Sie ggf. weitere Therapeuten für die Systemische Trauerarbeit.

Diese Informationen könnte Sie auch interessieren: